Orientalischer Genuss in Deiner Küche mit diesen
“Gefüllten Auberginen-Röllchen”

Der Genuss von 1001 Nacht in Deiner Küche! Liebst Du die orientalische Küche auch so sehr?
Dann habe ich hier das perfekte Rezept für Dich:
Gefüllte Auberginen-Röllchen mit Kreuzkümmel und Kurkuma-Reis!

Zwei Aromen, ein orientalisches Geschmackserlebnis: Das Zusammenwirken von Kreuzkümmel und Kurkuma macht dieses Gericht zu etwas ganz Besonderem.
Dazu kernigen Vollkornreis, der durch das Kurkuma eine besondere Note verleiht bekommt, und die Auberginen einfach mal anders. Mit der selbstgemachten cremigen Füllung, bauen wir hier wertvolle pflanzliche Fette ein, und zaubern so einen gesunden, vollwertigen und geschmacklich außergewöhnlichen Genuss!

 


Gefüllte Auberginen-Röllchen

 

Kategorie:                 Hauptgerichte

Zubereitung:             40 Minuten

Portion:                      2 Portionen

 

Rezept als PDF zum Drucken

 

ZUTATEN

          • 2 Auberginen
          • 1 Bund Schnittlauch
          • 2 Zwiebeln
          • 2 Knoblauchzehen
          • 160g Cashews (eingeweicht)
          • 100ml Pflanzenmilch
          • Hefeflocken
          • 240g passierte Tomaten (aus dem Glas)
          • 160g Vollkorn-Reis (1Tasse)
          • 15g Pinienkerne
          • 1TL Kreuzkümmel
          • 1/2TL Kurkuma
          • Olivenöl
          • Salz & Pfeffer

 

ZUBEREITUNG

1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Auberginen vom Stielansatz befreien, längs in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden & auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Vorsichtig mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Kreuzkümmel bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen etwa 8-10 Minuten goldbraun backen.

2. Den Vollkornreis mit 2 Tassen Wasser und dem Kurkuma in einem Topf zum Kochen bringen und anschließend ca. 20-25 Minuten köcheln lassen.

3. Die eingeweichten Cashews mit ca. 100ml Pflanzenmilch &  2EL Hefeflocken zu einer cremigen Masse pürieren. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, beides fein hacken und den Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
Zwiebel und den Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Öl leicht anbraten. Anschließend die Hälfte davon mit der Cashewcreme und dem Schnittlauch in eine Schüssel geben, miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer leicht abschmecken.
*Wenn Du keine Cashews da hast, oder die Creme nicht selber machen willst, kannst Du für die Füllung auch ein fertiges veganes “Frischcreme” -produkt nehmen. Von der Menge brauchst Du ca. 200g und verwendest diese wie oben beschrieben anstelle der Cashewcreme.

4. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.
Auf eine Seite gleichmäßig mit der Cashewcreme bestreichen, einrollen und in eine ofenfeste Form legen. Mit Hefeflocken bestreuen und im vorgeheizten Ofen etwa 12 Minuten goldbraun backen.

5. Die passierten Tomaten in die Pfanne zu den übrigen gebratenen Zwiebeln und dem Knoblauch geben, und leicht aufköcheln. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rundum bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten leicht rösten, bis sie goldbraun sind.

7. Den Reis abgießen und die Auberginenröllchen aus dem Ofen nehmen.
Beiden mit der Tomatensauce und den Pinienkernen anrichten.

 

 

 

 

Was hälst Du von meinen Gefüllten Auberginen-Röllchen?

Hast Du dieses leckere Rezept schon ausprobiert? Ich freue mich sehr über dein Feedback!
Gerne kannst Du unter in den Kommentaren davon berichten – ich freue mich von Dir zu lesen!

Schreibe einen Kommentar